NaToll

... sexier than 2 girls 1 cup!




Montag, 15. Juni 2015, 18:34 Uhr

Untermieter der nichts zahlt (Eintrag von h3nNi)




Donnerstag, 21. Mai 2015, 21:49 Uhr

Beeindruckend (Eintrag von h3nNi)




Dienstag, 19. Mai 2015, 17:45 Uhr

Date Tape (Eintrag von h3nNi)



Mal wieder klassisch Coldmirror :D



Donnerstag, 14. Mai 2015, 22:48 Uhr

Etwas passiv aggressiv (Eintrag von h3nNi)

Dies ist ein Bild!



Mittwoch, 01. April 2015, 18:15 Uhr

Starbucks (Eintrag von h3nNi)

Dies ist ein Bild!
Hendrik auf Starbuckisch ...



Dienstag, 24. Februar 2015, 23:19 Uhr

eBay Teil 39 (Eintrag von h3nNi)

Liebe Schnäppchen-Sucher,

schweren Herzens muss ich meinen heiß und innig geliebten Opel Tigra verkaufen, da mein holdes Weib vor zwei Monaten mit einem positiven Schwangerschaftstest nach Hause kam. Sie hatte mir bevor sie zur Arbeit ging den königlichen Auftrag erteilt, die Wäsche aufzuhängen, die Wohnung aufzuräumen, die Pfandflaschen aus meinem Pokerraum endlich einzulösen, damit wir ihr von dem Geld neue Schuhe kaufen können (alternativ hätte es wohl auch eine Handtasche getan sagt sie) und zu guter letzt die Spülmaschine auszuräumen. Da ich den ganzen Tag jedoch abwechselnd auf meinem Handy gepokert und mir die Sportschau-Sendungen vom Wochenende angeschaut hatte, wurde es natürlich hektisch die letzten 30 Minuten vor Ihrem Feierabend. Während ich also gestresst die 15 Teelöffel einsortierte (kann man denn nicht einen Löffel mehrmals benutzen???), legte sie mir den Test wortlos aber lächelnd dahin. Bei meiner ersten Frage von wem der Test sei, verdrehte sie die Augen. Auf meine zweite Frage wer der Vater sei, verdrehte sie nun gleichzeitig Augen und Kopf (sah sehr schräg aus). Kurzum, der Tigra muss weg, weil es wohl zu anstrengend sei das Baby jedesmal vor der Fahrt auf die Rückbank zu setzen, bei nur drei Türen. Ich stimmte ihr zu, gab aber zu bedenken, dass der Wagen theoretisch kein Familienauto sei, die Personen hinten auf dem Rücksitz aber laut Fahrzeugbrief bis 1,60m groß sein dürfe und wir so locker noch ein paar Jahre Zeit hätten. Sie war daraufhin erst wütend geworden und versuchte mich dann zu schlagen. Ich gab nach weil ich zu faul war wegzurennen und dachte mir, ob sie bei Streitereien mit unserem späteren Kind wohl auch jedesmal so reagieren würde. So sitze ich nun hier und muss mein Auto inserieren, während sich meine kugelige Freundin für die "Shades of Grey" Vorstellung fertig macht. Wie kann man sich ernsthaft so einen Blödsinn reinziehen? Können Frauen echt so naiv sein? Der Film könnte nach 20 Minuten beendet sein, wenn die Frau Nein sagt und auch dabei bleibt. Gerade habe ich noch gehört, dass der Dildo-Verkauf gerade einen Höchststand erreicht wegen dem Film! Unglaublich oder? Ich wusste dass die Film- und Dildo-Industrie unter einem Hut stecken, letzteres könnte natürlich auch woanders stecken (Kopfkino aus).

Auf jeden Fall war der Tigra mein Traumauto. Während der Schulzeit wollte ich den schon immer haben, musste mich aber erst einmal mit 18 leider mit dem Opel Kadett von meinem Papa zufrieden geben. Das einzig gute an dem Auto waren seine 90 PS und die Tatsache, dass sich die Kraft vom Bremspedal unglaublich schnell auf die Räder übertrug, was zur Folge hatte, dass ich bei jeder Anfahrt genüsslich laut die Räder durchdrehen lassen konnte, am liebsten wenn so viele Menschen wie möglich davon Kenntnis nahmen. Wenn man 18 und dabei ist, das wohl schlechteste Abi-Zeugnis das jemals ausgestellt wurde abzulegen, gibt es nicht viele Möglichkeiten die Bewunderung der anderen zu erlangen. Dies hielt ich für eine gute Möglichkeit, bis bei einem möchtegern "The Fast & The Furious"-Auftritt die Polizei zugegen war und mir nun wiederum mitteilte, was die Staatsmacht von meinem Versuch empfand. Die Tatsache, dass es Freitags und nach der sechsten Stunde war, also vor der ganzen Schule, machte die Angelegenheit natürlich noch peinlicher.

Da ich schon früh merkte, dass Frauen Geld kosten, musste also ein Nebenjob her; und was macht man als 18 jähriger Führerschein-Neuling der am liebsten fährt und damit etwas verdienen möchte? Klar, er wird Pizza-Lieferfahrer. Gesagt, getan, fuhr ich nun viermal die Woche Pizza, Pasta und Salate aus. Mit Papa`s Auto ging das nicht, weil dieser etwas dagegen hatte und mir etwas von Verschleiß und Kilometerverbrauch erzählte (als ob wir einen Ferrari fahren würden). Von da an konnte er die kostenlosen Pizzen vergessen, die ich ihm nach Feierabend manchmal nach Hause brachte. Im Gegenzug verwies ich nämlich auf sein Bierbauch und seine Blutwerte, was wiederum auch fast einen körperlichen Angriff auf mich zur Folge hatte. Mein Gott, wenn ich jetzt so rückwirkend betrachte, wuchs und wachse ich in einer Welt voller Gewalt auf! Kein Wunder, dass sich die Menschen in der Ukraine oder im Big Brother Haus schlagen, wenn alle es in den eigenen vier Wänden vorgelebt bekommen...

Nun ja, auf jeden Fall hatte ich mit der Zeit bisschen was gespart und mit Hilfe meiner geliebten Oma konnte ich mir einen schönen goldenen Golf IV kaufen. Wie es sich für einen Prollo gehört, dem es nach Aufmerksamkeit lechzt, fuhr ich als erstes auf direktem Wege zu einem Kumpel, der in einem Car-Hifi-Laden arbeitet. "Einmal bitte alles und so laut wie möglich", war mein Begrüßungssatz. Wieviel Geld ich habe? Hmm, eigentlich nichts mehr, aber es gibt ja die geniale 0 Prozent Finanzierungen der Ladens! So war ich eine Zeit lang der lauteste Pizzabote von Hagen - dem Tor zu Sauerland. Hagen muss man nicht kennen - erlangt aber leider jedes Jahr immer Aufmerksamkeit, weil es zum wiederholten Male im "Schwarzbuch der Steuerzahler" erscheint. Wir haben ein millionenschweres Museum was keiner besucht, Fußballmannschaften die höchstens in der Landesliga kicken und in der Stadtkasse denselben Schuldenberg von Dortmund, nur mit dem Unterschied, dass wir sechsmal weniger Einwohner haben als sie. Aber hey! Nena kommt aus Hagen! Wow, damit kann man ja echt angeben. Stolz zu sein auf eine Sängerin, bei der man ständig denkt, sie sei bekifft wenn sie den Mund aufmacht.

So fuhr ich lange meinen Golf, bis irgendwann mein jüngerer Bruder seinen Führerschein erlangte und dieser wollte natürlich auch mit meinem Auto fahren. Er erzählte immer etwas von Geschwisterliebe, der ungeschriebenen Regel, dass man innerhalb der Familie das Auto verleihe (der sollte mal mit meinem Papa sprechen, oder seinem, kommt auf das selbe raus) und dass ich ein schlechter Bruder sei, da wir ja schon dasselbe Blut teilen und das wohl ja wichtiger wäre, als ein popeliges Auto zu teilen. Da mein jüngerer Bruder jedoch größer und stärker war als ich, drohte er mir dann auch irgendwann Gewalt an, als seine Geduld sich immer mehr dem Ende neigte. Im Gegensatz zu meinem Papa, hatte ich aber diesmal wirklich Angst vor meiner körperlichen Unversehrtheit.

Irgendwann sollte ich dann für einen Kumpel, der Schausteller ist, an einem Wochenende auf dem Münsteraner Weihnachtsmarkt im Fischstand arbeiten und Bratfische frittieren. Ich habe immer wieder auf den Festen für ihn gearbeitet. Das war immer ein nettes Zubrot. Mal im Grünkohlstand, Reibekuchenverkauf oder am Schwenk-Grill. Nebenbei hatte es immer Spaß gemacht, die ganzen Frauen anzuflirten, wenn sie betrunken an unserem Stand ihren Heißhunger stillen wollten. Viele versuchten besonders witzig zu sein und verlangten eine "Phosphat-Stange", weil bei uns an der Wand die Zusatzstoffe ausgewiesen werden. Irgendwann war ich es leid und hing einen Zettel auf: "Wer eine Phosphat-Stange bestellt, mein Würstchen kosten möchte oder irgendwelche andere sexuellen Anspielungen mit dem Wort Wurst macht, zahlt den doppelten Preis". Der Erfolg hielt sich in Grenzen - im Gegenteil, die Quantität der Sprüche ging hoch, die Qualität der Wortspiele immer weiter runter. Während ich die tausendste Diskussion mit einem Kunden führte, dass eine Wurst die gut durch ist nicht unbedingt pechschwarz sein müsse, rief meine Mutter an. Sie bat mich, dass ich mich irgendwo hinsetze. Ich entgegnete, dass ich an einem Schwenk-Grill arbeite und darauf Platz zu nehmen, eher kontraproduktiv wäre. Sie teilte mir mit, dass mein Bruder einen Unfall gebaut hätte. Er habe nichts abbekommen, dafür der Golf wohl umso mehr.
Morgens um vier nach 16 Stunden Arbeit mit Krakauer, Mettwurst und Steak sah ich mein Auto. Mein Gott, Totalschaden. Einmal überschlagen. Meine Frage, wie dies innerorts in einer 30er Zone überhaupt physikalisch möglich sei, ist er mir bis heute noch schuldig. Außerdem hätte er keine Schuld, er habe nur reagiert. Diese Aussage höre ich seit Jahren von ihm - immer sind die anderen Schuld. Schlecht in der Schule? Der Lehrer hatte was gegen ihn. Aus der Disco rausgeflogen? Die Türsteher sind Nazis. Anzeige wegen Diebstahl? Das hat mir jemand in die Tasche gesteckt, wahrscheinlich ein Nazi. Das schlimmste war jedoch die Tatsache, dass der Wagen einfach bei uns an der öffentlichen Straße abgestellt wurde und alle Fenster kaputt waren. Die komplette Musikanlage war für alle schön sichtbar noch im Auto. Hifi im Wert von 1500 Euro in Sicherheit bringen, ist doch nicht nötig. Sogar mein herausfahrbares Radio befand sich noch im Auto! Ich hatte ja nichts besseres zu tun. So durfte ich noch zwei Stunden lang die komplette Anlage ausbauen, wie gut dass ich um neun Uhr morgen wieder abgeholt werden sollte...

So stand ich mal wieder ohne Auto da. Ein neues musste her, am besten erschwinglich und hübsch anzusehen. Ins Internet geschaut und meinen heutigen Tigra gefunden. Der Verkäufer wohnte auch nur zwei Straßen weiter, was für ein Glück. Sein Inserat habe ich sofort abgespeichert, das mache ich fast mit allen Artikeln aus dem Internet, bin schon mal böse auf die Nase gefallen. Dies war das original Inserat:

Wunderschöner Opel Tigra in der limitierten auflage "Color Line Rio Verde" zu verkaufen.
Das auto ist sehr gepflegt und hat erst frisch neuen Tüv und AU bekommen und hat jetzt Tüv bis 03/2012.
der Tigra hat eine Vollausstattung wie z.B. eine sehr saubere hellbraune lederausstattung, klimaanlage, sitzheizung, zentralverriegelung, elektrische fenster und vieles mehr...
Gute Sommerreifen auf Alu felgen und auch gute Winterreifen auf Alu felgen also 8 fach bereift auf Alus.
Vor 6000km kamen neuer Zahnriemen, eine neue kupplung, öl mit ölfilter und ein neuer luftfilter sowie zündkerzen rein.
EURO3 kat 108€ Steuern jährlich und Grüne Umweltplakette.

Wird bei kauf VOLLGETANKT!!!FESTPREIS!
no mails---bitte keine mails

Kraftstoffverbrauch*: 7,0 l/100 km (kombiniert)
8,0 l/100 km (innerorts)
6,0 l/100 km (außerorts)
Schlüsselnummer: 0039/933
HU-Prüfung: 03/2012
Hubraum: 1389 cm³
Zylinder: 4
Gänge: 5
Sitzplätze: 4
Leergewicht: 1055 kg
Schadstoffklasse: Euro 3
Feinstaubplakette: 4 (Grün)

ABS
Airbag
Alufelgen
Beifahrer Airbag
Elektr. Fensterheber
Klima
Lederausstattung
Nebelscheinwerfer
Servolenkung
Sitzheizung
Wegfahrsperre
Zentralverriegelung

Endpreis: € 2.300,-
Auf einen Blick:
Fahrzeugkategorie: Gebrauchtwagen
(2 Vorbesitzer)
Aufbau: Coupe
Erstzulassung: 10/1997
Kilometerstand: 149.950 km
Kraftstoff: Benzin
Leistung: 66 kW (90 PS)
Getriebeart: Schaltgetriebe
Außenfarbe: Grün Metallic
Verbrauch: 7 l/100 km
Türen: 2

Ich kann alles bestätigen, was der damalige Verkäufer geschrieben hat. In vielen Punkten bedarf es natürlich noch Ergänzungen, wie z.B. dass der TÜV erst nächstes Jahr im März fällig ist, der Kilometerstand nun ca. 183.000 km beträgt und ich vor einigen Monaten einen kompletten und brandneuen Satz Allwetter-Reifen gekauft habe. Mein Gott, hätte sie nicht paar Monate eher schwanger werden können? Dies habe ich sie übrigens auch gefragt. Sie entgegnete mir, dass die Schuld zur Hälfte bei mir liege. Was für ein Schwachsinn, versucht sie sich doch einfach so rauszureden.

So, meine Freundin hat gerade die Wohnung verlassen. Das Badezimmer sieht aus wie ein Schlachtfeld. Pullover, T-Shirts, Hosen, überall Make-Up. Ich musste mich beim Schreiben sehr konzentrieren weil sie rumgeflucht hatte, dass sie keine Schuhe besäße. Hallo??? Allein im Schlafzimmer haben wir zwei Billy-Schränke, die vollgestopft sind mit Schuhe! Da sind sogar Paare bei, die hat sie noch nie angezogen in ihrem Leben. Darauf angesprochen sagt sie immer: "Hallo? Die waren von 140 auf 80 und dann auf 20 Euro reduziert! Die musste ich kaufen! Ich habe sogar gespart!". Ich habe versucht zu erklären, dass man nicht sparen kann wenn man "nur" ausgibt. Das behauptet der Finanzminister ja auch immer. "Wir werden dieses Jahr 2 Milliarden weniger Schulden machen, also haben wir gespart" und lässt sich für diese Leistung auch noch bejubeln. Wenn ich statt 6 Milliarden jedes Jahr nur 4 Milliarden aufnehme, mache ich ja trotzdem noch weiter Schulden, nur weniger. Da kann ich mich doch nicht bejubeln lassen, dass ich "gespart" hätte. Außerdem versteht meine Freundin nicht, dass man nicht alles glauben muss, was man sieht oder liest. Wer sagt denn dass die Schuhe wirklich 140 Euro gekostet haben? Deshalb verhandele ich auch immer im Türkei-Urlaub, sie wäre das perfekte Opfer und würde es noch nicht einmal merken. Ich habe es ihr noch weiter mit diesem Tigra erklärt: "Schatz, wenn ich in das Inserat reinschreibe, dass ich den Wagen für 100.000 Euro gekauft hätte und nun für nur 10.000 Euro verkaufen möchte, müsste ja nach deiner Logik jemand den Wagen sofort kaufen, da dieser ja unglaubliche 90 Prozent reduziert wurde"! Sie entgegnete, dass das ja etwas völlig anderes wäre und auf jeden Fall heute Abend online neue Schuhe kaufen muss. Ich gebe es auf...

Zurück zum Auto. Der Zahn der Zeit (komisches Zitat) nagt natürlich auch an meinem Tigra. Ein Kumpel von mir befindet sich gerade in einem Rechtsstreit, weil er angeblich einige Mängel beim Verkauf nicht angegeben hätte. Jetzt muss der doch tatsächlich das Auto wieder zurücknehmen. Er sagt, dass der Verkäufer vor ihm nichts über den Schaden gesagt hat und er selber überrascht war vom Bekanntwerden des Mangels. Sein Anwalt sagt doch tatsächlich, dass er trotzdem haftbar gemacht wird. Komische Welt. Da mir das nicht passieren soll, werde ich ausnahmslos alle Mängel hier veröffentlichen die der Tigra hat, nach besten Wissen und Gewissen. Habe keine Lust auf böse Überraschungen.

Beginnen wir mit dem Motor. Der Wagen stottert beim Anfahren nach dem Start. Aber nur bis er warm wird, dann hört das auf. Ein Kumpel von mir sagt, dass es die Zündkerzen sind. Die müssten nur ausgetauscht werden. Sei keine große Sache. Der Wagen steht bei uns vor der Tür auf einem Carport. Dadurch aber, dass er unter einem Baum steht, hat sich an den Fensterdichtungen Moos gebildet. Ich verspreche vor dem Verkauf fünf Euro für eine Autowäsche zu investieren, damit die hässlichen grünen Flecken weggehen.

Im Innenraum haben die Ledersitze natürlich Abnutzungserscheinungen. Dafür bin ich nur zum Teil verantwortlich. Ich bin eher für die Abnutzungen auf der Rückbank verantwortlich. Jedoch werde ich aus Sorge um mein Leben nicht weiter auf diese eingehen. Da müsst ihr schon die angeheiterten Phosphat-Frauen von den Festen fragen. Ebenso ist auf der Fahrerseite der Knopf für die elektrisch verstellbaren Spiegel abgebrochen. Wie das passieren konnte, ist mir absolut schleierhaft. Theoretisch könnte es ebenfalls an letzterer Begründung liegen, aber nagelt mich bitte nicht drauf fest. Mit Fingerspitzengefühl kann kommt man aber an sein Ziel, das gilt auch für den abgerissenen Knopf und der Einstellung des Spiegels. In der Mittel-Konsole befindet sich ein Bordcomputer (klingt besser, ich weiß, aber es ist nur eine Temperatur und Zeitanzeige). Eigentlich eine gute Sache, wenn die Lampe dahinter funktionieren würde. Aber jetzt mal im Ernst, Uhrzeiten lese ich von meiner Armbanduhr oder meinem Handy ab und wie kalt es hier bei uns in Deutschland ist, wissen wir eigentlich selbst. Bei der Begehung vorhin habe ich gesehen, dass das Blinker-Glas auf der Fahrerseite gesprungen ist (auch so ein komisches Verb - wohin denn?). Ich kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass ich das nicht war. Ich habe eine Vermutung, aber würde in der Öffentlichkeit niemals meine Partnerin verdächtigen. Weiter hat der Wagen vorne an der Schürze ebenfalls ein paar Kratzer / Schrammen, aber auch hier werde ich meine Freundin nicht öffentlich verantwortlich machen. Den Auspuff habe ich vor einigen Monaten reparieren lassen, da dieser undicht war und unglaublich geröhrt hatte. Rechnung habe ich noch. Ich fand dies an sich total klasse, klang so aufgemotzt, aber die Nachbarn in meiner Anliegerstraße haben mir zu verstehen gegeben, dass es schönere Arten gibt, morgens um vier Uhr durch meinen kaputten Auspuff geweckt zu werden. Das sind aber voll die Hirnis, es gibt nämlich keinen einzigen schönen Grund um morgens um vier geweckt zu werden. Höchstens von Judith Rakers, aber meiner Beziehung wegen würde ich nie zulassen, dass meine Freundin dieses Geheimnis jemals von mir erfährt. Zu guter letzt ist es manchmal feucht im Innenraum. Obwohl ich zwei linke Hände habe und mein Vater mich seit 30 Jahren fertig macht, dass ich handwerklich nichts drauf habe denke ich, dass es an der Tür-Gummiabdichtung liegt, die abgerissen ist. Meiner fundierten Erfahrung nach (auf der Arbeit habe ich mangels Lektüren viele Motor & Sport Zeitschriften gelesen) dringt so Feuchtigkeit in den Innenraum. Tja Papa, da guckst du.

Seit einem Vorfall in der Basketball-Jugend habe ich das Bedürfnis meinem Vater immer wieder beweisen zu müssen, dass ich doch was draufhabe - und damit meine ich nicht auf den Rippen so wie er. Mir sind bei einem Spiel die Schnürsenkel aufgegangen und ich flog vor versammeltem Publikum beim rückwärts laufen sowas von auf die Fresse. Beim Hinfallen hörte ich meinen Vater noch rufen "Du Trottel", was die ganze Angelegenheit noch peinlicher machte und augenscheinlich alle Zuschauer motivierte, mich nach Herzenslust auszulachen. Ein anderes Mal wollte ich alleine in meiner ersten Bude das Bett aufbauen. Beim Rausgehen aus dem elterlichen Haus sagte mir noch mein Vater, dass ich eh zu dumm dafür sei und mich nur verletzten würde. "Das wollen wir doch mal sehen" dachte ich und fuhr zur Wohnung. Die Stangen für das Bett wurden mit einem Kabelbinder zusammengehalten, welche ich mit einem Messer versuchte zu durchtrennen. Während ich noch dachte, dass ich das Messer lieb weg vom Körper schneiden sollte, hatte ich schon das Messer quer durch die Hand geschnitten und blutete wie Sau. Anschließend versuchte ich mit einer funktionierenden Hand meine Verletzung notdürftig zu versorgen, bevor ich ins Krankenhaus fuhr. Die Blutflecken im Hausflur über vier Etagen habe ich anschließend nicht weggekriegt, ebenso die Scham, als ich anschließend mit dick bandagierter Hand meinen Eltern erklären musste, was schief gelaufen sei. Meine Mutter weinte dabei, weil sie der sensibelste und emphatischste Mensch der Welt ist und mein Vater konnte sich vor Lachen kaum auf den Beinen halten.

Meine Freundin ruft mich gerade an um mir mitzuteilen, dass sie nach Hause komme. Sie hätte nicht gewusst, dass man bei reservierten Karten mindestens eine halbe Stunde vorher an der Kino-Kasse sein müsse. Manchmal frage ich mich wirklich, ob ich der einzig normalste Mensch auf der Welt bin. Auf jeden Fall ein Mensch, der bald einen Kombi benötigt und daher diesen innig geliebten Tigra abgeben muss, der mir in all den Jahren immer die Treue hielt, mich nicht einmal im Stich ließ und mit dem ich sehr viele und schöne Erinnerungen verbinden durfte. Stop, ich korrigiere! Einmal ist er mir nicht angesprungen und ich musste den ADAC rufen. Dieser stellte fest, dass die Batterie leer sei und mir sofort eine neue einbauen könnte, für nur 110 Euro. 110 Euro fand ich viel Geld für eine Batterie, aber der ADAC, diese Engel würden mich doch nicht über den Tisch ziehen. Eine Woche später ist der Betrug des ADAC mit Autobatterien öffentlich geworden. Das ist wieder so typisch für mein Leben...

Ich wünsche euch viel Spaß beim Bieten. Falls ihr Fragen habt, immer her damit. Ich werde diese dann an meine Freundin weiterleiten, die weiß eh immer alles besser.

Abschließend zwingt mich ein Freund, die folgenden Sätzen in meine Beschreibung reinzusetzen. Ich denke zwar, dass es hier auf ebay keinen Idioten wie mich gibt, der so offen und ehrlich alle Defekte etc. angegeben hat, aber ich werde es einfach tun: Aufgrund des Alters und der Laufleistung wird der Opel ausdrücklich als Bastler-Fahrzeug verkauft, was er aber natürlich nicht ist. Da es sich hier um einen Privatverkauf handelt, kann weder eine Garantie noch ein Umtauschrecht eingeräumt werden. Der Opel muss innerhalb 7 Tagen abgeholt und bar bezahlt werden. Der Tigra ist ohne Einschränkung voll fahrbereit. Das Höchstgebot ist bindend, kein Nachverhandeln zulässig! Bitte bieten Sie nur, wenn Sie auch zu 100% mit den Bedingen einverstanden sind! Bei Fragen einfach melden - Das Fahrzeug kann jederzeit nach Terminabsprache besichtigt und Probe gefahren werden, da das Auto noch normal angemeldet ist.

http://www.ebay.de/itm/OPEL-Tigra-Vollausstattung-Freundin-sagt-ich-ihn-muss-ihn-verkaufen-/191515016428?



Sonntag, 25. Januar 2015, 17:02 Uhr

Niedlich (Eintrag von h3nNi)

Dies ist ein Bild!



Donnerstag, 01. Januar 2015, 07:00 Uhr

NATOLLinfoservice

Heute ist Neujahr...

Ein frohes neues Jahr wünscht NATOLL



Mittwoch, 31. Dezember 2014, 12:45 Uhr

NATOLLinfoservice

Heute ist Silvester ... Lasst es knallen :D



Freitag, 26. Dezember 2014, 12:00 Uhr

NATOLLinfoservice

Heute ist der zweite Weihnachtstag :)

1 2 3 4 »  

^

XMLRSS 0.91 XMLRSS 2.0

Links



Suche


    

Suche: Text   Titel



Gesuche/Impressum

Gesuche an:
gesuche@natoll.org

© 2004-2012 h3nNi,YaSt und terx`.
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.



NATOLLblog
GEBAUT MIT LINUX
tiggersWelt.net
Get Firefox!
openSUSE.org
kostenloser Counter
Staatsforsten
Add to Technorati Favorites



Gegen Nazis
Werbung
Bigpoint.de - das gro�e Game-Portal. Kostenlos spielen und mit 10.000 Euro gewinnen!